Endoskopie (Magen- Darmspiegelung)
 

Beschwerden des Magen-Darmtraktes lassen sich durch die Anwendung von flexiblen Endoskopen mit Übertragung der optischen Signale auf einen Bildschirm mit nahezu unvorstellbarer Auflösung abklären. Zur Diagnostik bösartiger Krankheiten des Magens bzw. des Darms ist die Endoskopie unverzichtbar.

Mit flexiblen Endoskopen der neuesten Generation führe ich sowohl Spiegelungen der Speiseröhre, des Magens und des Zwölffingerdarms , als auch des gesamten Dickdarms durch. Neben einer exakten Diagnostik können auch therapeutische Eingriffe, wie etwa die Abtragung von Darmpolypen, durchgeführt werden. Sowohl die Magen-, als auch die Dickdarmspiegelung sind unter Schmerz- und Empfindungsausschaltung möglich. Für die Dickdarmspiegelung ist eine spezielle Vorbereitung erforderlich. Bei der starren Endoskopie (Recto-, Proktoskopie ) wird der Mastdarm sowie der Analkanal gespiegelt. In erster Linie wird diese Untersuchungsmethode zur Diagnostik des Mastdarmkrebses und zur Behandlung des weit verbreiteten Hämorrhoidalleidens eingesetzt.

 

zurück